Regressionstherapie

Die Regressionstherapie dient der Auffindung und Aussöhnung mit unseren Schattenseiten, dem Erkennen unserer unbewussten Lebensmuster und ermöglicht dadurch eine bewusstere Gestaltung der Gegenwart.

Schatten sind Teile unserer Persönlichkeit, die wir irgendwann verdrängt und unterdrückt haben weil wir sie aus Angst, nicht zeigen oder haben wollen. Diese Eigenschaften können „positiv“ sowie „negativ“ sein.

In einer Rückführung wird  das Verdrängte, in einem geschützten Rahmen, wieder zugänglich gemacht. In einem klärenden Nachgespräch unterstütze ich dabei, die Ursache und Wirkung von individuellen Handlungen zu erkennen und die Situationen aus anderen Blickwinkeln zu betrachten.

Ob das Verdrängte aus einem früheren Leben oder aus dem heutigen Leben stammt, spielt keine Rolle. Auch spielt es keine Rolle ob man an Wiedergeburt glaubt oder nicht, denn es wird nur mit Inhalten gearbeitet die aus dem Unterbewusstsein der KlientInnen kommen und das hat immer seine Berechtigung. Welche Geschichten auftauchen, kann zwar interessant sein, ist jedoch zweitrangig. Das Ergebnis ist immer das Auffinden und Aussöhnen mit Themen die uns in der Gegenwart belasten. Indem wir uns mit ihnen aussöhnen, wird die zuvor blockierte Energie befreit und steht nun für ein bewussteres und selbstbestimmteres Lebens zur Verfügung.

ABLAUF:

  • Erste Sitzung: Wir lernen uns gegenseitig näher kennen und besprechen die Muster und Ereignisse Ihres Lebens. (ca. 1 – 1,5 Std.)
  • Zweite Sitzung: Erst danach treffen wir uns zur ersten Rückführung. (ca. 1,5 – 2 Std.)  Je nach Situation gehen wir meistens, zuerst zurück in die Pränatale Phase und zu Ihrer Geburt.
  • Dritte Sitzung: Sie verarbeiten erstmals einige Tage die Erlebnisse und kommen anschließend zu einer Nachbesprechung ( ca. 1- 1,5 Std.), die Ihnen dabei helfen soll, das Erlebte konstruktiv für ihre Gegenwart zu nutzen.
  • Weitere Rückführungen, je nach Bedarf und Themen sind möglich. Jeder Rückführung folgt eine mehrtägige Verarbeitungspause und ein anschließendes Nachgespräch.

 

Wichtig:  Bitte nehmen Sie sich für die Rückführungen ausreichend Zeit. Eine Rückführung kann unterschiedlich lang dauern und sollte nicht aus Zeitnot unterbrochen werden.

Bitte rechnen Sie mindestens zwei Stunden ein. 

Nach der Rückführen ist es wichtig sich Ruhe zu gönnen und sich nicht gleich in den hektischen Alltag zu stürzen.

Trinken Sie im Anschluss, über den Tag verteilt, mind. 1,5 -2  Liter Wasser !